Home » Hauptbühne » Medientechnik » Im Einsatz » HDwireless überträgt Weltpremiere von MAN
HDwireless überträgt Weltpremiere von MAN
Geschrieben von: Eventtechniker.de   
Dienstag, den 18. September 2018 um 18:34 Uhr

Videofunk über 150 Autobahnkilometer autonom fahrender LKWs 

 

Für MAN war es am 25. Juni die Weltpremiere des LKW-Platooning“, dem autonomen Fahren in Kolonne, auf der öffentlich befahrenen A9 von München nach Nürnberg. Für HDwireless war es ein umfangreiches  Projekt in den fahrenden LKWs sowie am Boden und in der Luft entlang der Autobahn. Alle Drahtloskamera-Signale wurden über die gesamte Strecke an den positionierten Relais-Funkstationen in Wolnzach und Hilpoltstein stabil empfangen und weitergesendet. Dazu war eine präzise Vorplanung nötig. HDwireless Geschäftsführer und Projektleiter Patrick Nußbaum erklärt das erfolgreiche HF-Konzept und Frequenzmanagement: „Unsere HF-Sendestationen befanden sich auf zwei 70 Meter hohen Hubarbeitsbühnen an berechneten Positionen entlang der A9. Sie empfingen die HF-Signale vom Relais-Hubschrauber, der die LKWs verfolgte“. So war die Übertragung von verschiedenen drahtlosen Kameras in den LKWs und einem zusätzlichen Kamera-Hubschrauber unterbrechungsfrei möglich. Auch die HF-Kommunikation handhabte HDwireless. Dazu Patrick Nußbaum: „Wir vermieten alle relevanten HF-Komponenten, so dass der Kunde alles aus einer Hand bekommt. Bei diesem Projekt stellten wir die Drahtloskamera-Systeme, die HF-Übertragungstechnik sowie die Team- und Regiekommunikation mit Clear-Com HelixNet bereit“. Via Satelliten-Uplink wurden die Livebilder nach Neufahrn bei München für ein Event beim Logistikdienstleister und MAN-Forschungspartner DB-Schenker übertragen. Hier konnten die Veranstaltungsgäste  die Weltpremiere des LKW-Platooning auf der A9 mitverfolgen.