Home » Hauptbühne » Sicherheit + Infrastruktur » Produktvorstellungen » Besucher schützen... Mitarbeiter unterstützen... Dank dem Notfallschutzmodul der IMS in Schadensfällen schnell und sicher reagieren
Besucher schützen... Mitarbeiter unterstützen... Dank dem Notfallschutzmodul der IMS in Schadensfällen schnell und sicher reagieren
Geschrieben von: Eventtechniker.de   
Dienstag, den 01. April 2014 um 13:39 Uhr

Events gehören mittlerweile für viele Menschen zum absoluten Muss in ihrer Jahresplanung. Mehrere Tausend Besucher eines Events sind keine Seltenheit. Um ihre Sicherheit zu gewährleisten, werden Konzepte erstellt und Schutzziele definiert. Es werden Risikoanalysen durchgeführt und ggf. entsprechende Schutzmaßnahmen eingeleitet, um das Restrisiko möglichst zu minimieren. 

 

Aber was passiert, wenn dennoch ein Schadensfall eintritt? Eine einhundertprozentige Sicherheit wird es nie geben, und so besteht immer die Gefahr eines Feuers, eines leckenden Gastanks, einer Bombendrohung o.ä.

 

Im Optimalfall sind die zuständigen Mitarbeiter für solche Szenarien geschult oder unterwiesen worden. Aber wie reagieren sie in Extremsituationen (z. B. Großschadenslagen) oder unter Stress? Können sie sich noch im Detail daran erinnern, was sie tun sollen? Müssen sie sich die benötigten Informationen erst aus unterschiedlichen Quellen zusammensuchen? Werden die gleichen Maßnahmen unnötigerweise von mehreren Mitarbeitern durchgeführt, weil sie sich nicht abstimmen?

 

Das Notfallschutzmodul der IMS Gesellschaft für Informations- und Managementsysteme mbH steht den zuständigen Mitarbeitern in solchen Situationen als unterstützendes Softwaretool zur Verfügung. Abhängig von der aktuellen Lage werden die benötigten Informationen automatisiert erhoben und individuell bereitgestellt. Eine priorisierte und szenarienabhängige Auflistung der durchzuführenden Maßnahmen erfolgt ebenso wie die automatische Erstellung eines Ereignisprotokolls. Dieses listet bereits durchgeführte Maßnahmen sowie Vorgänge auf und macht sie damit nachhaltbar. 

 

Die Vorteile des Notfallschutzmoduls im Überblick:

 

- Vorhaltung diverser Schadensszenarien

- Klassifizierung des eingehenden Alarms und Zuordnung zu einem Szenario

- Maßnahmenkatalog zur Handlungsunterstützung 

- Dokumentation von Verantwortlichkeiten und bereits durchgeführten Maßnahmen

- Kontaktdaten der jeweils zuständigen Ansprechpartner

- Live-Bild der Schadenslage

- Feuerwehrlaufkarte 

 

Mit Hilfe des Notfallschutzmoduls können Sie schneller auf verschiedene Schadenssituationen reagieren. Gleichzeitig wird Ihre Handlungssicherheit erhöht. 

 

Nähere Informationen zum Notfallschutzmodul erhalten Sie hier: http://www4.imsware.de/br-notfallschutz 

Oder kontaktieren Sie uns: http://www.imsware.de/news-kontakt/kontakt 

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 01. April 2014 um 13:52 Uhr