Home » Hauptbühne » Sicherheit + Infrastruktur » Produktvorstellungen » Die hydraulisch absenkbare Wechselbrücke für mehr Flexibilität
Die hydraulisch absenkbare Wechselbrücke für mehr Flexibilität
Geschrieben von: Eventtechniker.de   
Montag, den 20. März 2017 um 20:21 Uhr

Der Aufbauhersteller und Wechselsystemspezialist B. Göbel + Sohn aus Aschaffenburg entwickelt und konstruiert nicht nur Wechselsysteme auf alle gängigen Fahrzeughersteller. Auch der Bedarf an absenkbaren Wechselbrücken steigt immer mehr an und zählt mittlerweile zu den neuen Produkten aus dem Göbel-Wechselsystemportfolio. Dazu werden auf die besonderen Bedürfnisse des Kunden maßgeschneiderte Sonderlösungen hergestellt.

„Fragen Sie uns nicht was wir können, sagen Sie uns was Sie brauchen.“ Unter diesem Motto werden dem Kunden vielfältige Möglichkeiten einer hydraulisch absenkbaren Wechselbrücke angeboten und individuell konfiguriert. In dem hier vorgestellten Beispiel wurde ein stabiler Stahlwechselkoffer in der C7.45er Version mit einer Aufnahmelast von bis zu 20 Tonnen gewählt. Mittels einer Fernbedienung können alle 4 hydraulisch ausfahrbaren Hubzylinder gleichmäßig oder auch getrennt gesteuert werden. Zur Kontrolle eines waagerechten Auf- und Absenkens sind vorne und hinten Wasserwaagen installiert. Außerdem sorgen eine zusätzlich verbaute Ladungssicherung, eine ausreichende LED-Innenbeleuchtung, Kabelstauraum und weitere Komponenten auf Wunsch für zusätzlichen Nutzen.

Je nach Bedarf können auch unterschiedliche Wechselbrückenlängen auf Anfrage angeboten werden. Hierbei gilt es die jeweiligen Nutzungsanforderungen zu berücksichtigen und welche Wechselsysteme auf dem Fahrzeug bzw. Anhänger verwendet werden.

Das Be- und Entladen einer hydraulisch absenkbaren Wechselbrücke bietet für viele Zielgruppen nicht nur flexiblere Einsatzmöglichkeiten, sondern ist auch unabhängiger vom Einsatz zusätzlicher Stapler oder weiterem schweren Gerät, um die konventionelle Abstellhöhe von durchschnittlich 1.200 mm bewältigen zu können. Im abgesenkten Zustand kann bei Bedarf eine transportable Rampe an die Bodenkante angelegt werden, um somit z.B. Rollcontainer, Flightcases oder per Hubwagen Palettenstückgut bewegen zu können. 

Bei der Materialauswahl und der Verarbeitung wurde größten Wert auf hohe Belastbarkeit und einer verwindungssteifen Konstruktion gelegt. Theoretisch wären Zuladungen, in Bezug auf die hydraulischen Komponenten, weit über den zulässigen Gesamtgewichten möglich. Auch in der Position der Anschlüsse für die Fernbedienung und der Stromversorgung, ist eine leichte Zugänglichkeit und eine geschützte Platzierung gewährleistet. Branchenspezifische Lösungen, wie die hydraulisch absenkbare Wechselbrücke von Göbel, sind bedarfsgerechte Ergebnisse für den Wechselverkehr. Auf dieser Basis und unter Verwendung baukastenähnlicher Komponenten, können je nach Anforderung, unterschiedliche Größen der Wechselbehälter oder auch 40 ft-Container hergestellt werden.